Gesellschaft

Nützlich für die Gesellschaft sein. Womöglich gesellschaftliche Verantwortung übernehmen. Das ist ein schwieriges Feld, zu vielfältig sind die Themen. Wo soll man da anfangen? Am besten dort, wo es naheliegt.
©shutterstock/sondem

Veränderung: Nichts bleibt privat

Social-Media-Posts als Informationsquelle fürs Security Management?

So schnell wie heute haben sich Neuigkeiten noch nie verbreiten. Ein Foto, eine Textzeile dazu – via Facebook, Twitter und Co sind News sofort öffentlich gepostet. Und könnten so auch vor Gefahren warnen. Ein neues Forschungsprojekt untersucht, wie wertvoll soziale Medien für Security Manager und ihre Sicherheitsstrategien sein können.

Veränderung: Nichts bleibt privat

Gemeinsam Blumen pflanzen und Butterbrot streichen

Demenz bringt unvorhersehbare Veränderung – für Erkrankte ebenso wie für betreuenden Familienmitglieder. Die Betreuung ist zeitintensiv und Angehörige fühlen sich dabei oftmals überfordert. Rasche Hilfe mit Information und vielen personalisierten Tipps bietet die DEA Lebensfreude-App. Das angelegte Profil bleibt dennoch anonym und lässt Privates privat.

Industrie

Ökologisch, ökonomisch und sozial

„Nicht die ‚Stinkreichen‘, sondern den ‚Gestank‘ müssen wir besteuern!“

Der Klimawandel ist nicht mehr zu stoppen. Und er wird teuer. Wir können nur mehr versuchen, das Schlimmste zu vermeiden, indem wir die Kohlendioxid-Emissionen auf Null reduzieren. Sagt Gernot Wagner, Ökonom an der Harvard University und Co-Autor von "Klimaschock", im Interview.

Übergwicht, Burger und Pommes

Möglich, machbar, sinnvoll!?

Volkskrankheit Übergewicht

Weltweit nimmt die Zahl der übergewichtigen und adipösen Kinder und Jugendlichen zu. Schätzungen zufolge sind in Österreich bereits mehr als 20 Prozent betroffen - Tendenz steigend. Das Risiko und die Wahrscheinlichkeit, aufgrund von Übergewicht krank zu werden, ist hoch.

Kinder im Kindergarten

Die Fähigkeit zur Empathie

Keine Tanten im Kindergarten

Es ist notwendig, das elementarpädagogische Feld intensiver zu betrachten und Erkenntnisse aus Studien in die Aus- und Weiterbildung von PädagogInnen einfließen zu lassen. Immer noch werden Elementarpädagog*innen in der Gesellschaft als „Tanten“ wahrgenommen, die lediglich ein großes Herz bräuchten, um ihre Arbeit erfüllen zu können.

Teilnehmende Personen INUAS Research Week

Alles auf einer Karte

Aus der Welt im Favoritner Grätzl

Als Höhepunkt der INUAS Research Week „Die gebaute und gelebte Stadt“ erforschten Wiener und Zürcher Studierendenteams aus Architektur, Bauingenieurwesen, Facility Management und Sozialer Arbeit Stadtteile in Favoriten. Die Ergebnisse können sich sehen lassen.

„Gusto-Kochen“ – Workshop

Alles auf einer Karte

Auf gute Nachbarschaft, Favoriten!

Hochschulen generieren laufend neues Wissen. Sie sind Motor für marktfähige Innovationen, liefern das Know-how für recycelbare und ressourcenschonende Produkte und entwickeln effiziente Herangehensweisen zur Bekämpfung von sozialer Ausgrenzung und zur Förderung von Chancengleichheit.

Volksanwaltschaft Public Value

Konflikt und Kooperation

Der Public Value der Volksanwaltschaft

Jährlich sind es rund 19.000 Menschen, die Hilfe bei der Volksanwaltschaft suchen, weil sie sich von einer österreichischen Behörde ungerecht behandelt fühlen. Unklar ist vielfach, wie die Arbeit der Volksanwaltschaft abläuft. Dies und den mit dieser Einrichtung verbundenen Public Value untersucht nun erstmals eine Fallstudie des Kompetenzzentrums für Verwaltungswissenschaften.

Schulkinder laufen durch Gang

Konflikt und Kooperation

Kooperation zum Wohl von Kindern und Jugendlichen

Schulsozialarbeit gewinnt seit rund 15 Jahren zunehmend an Bedeutung: in Österreich und auf der ganzen Welt. Im deutschsprachigen Raum gibt es allerdings bis heute keine einheitliche Definition von Schulsozialarbeit und in Österreich fehlt ein definiertes Berufsbild.