James und 24h QuAALity – Digitale Helfer in der Gesundheits- und Krankenpflege

Wie Roboter James Senior*innen im Pflegeheim zum Lachen bringt.

Ein Roboter im Seniorenheim, geht das überhaupt? Wo der Mensch im Mittelpunkt steht, wie in der Gesundheits- und Krankenpflege etwa, wird Digitalisierung mit Skepsis begegnet. An der FH Campus Wien entwickeln Elisabeth Haslinger-Baumann, Lehrende im Studiengang Gesundheits- und Krankenpflege und Leiterin des Kompetenzzentrums für Angewandte Pflegeforschung, und Franz Werner, Studiengangsleiter vom Masterstudium Health Assisting Engineering interdisziplinär Lösungen. Was das internationales Forschungsprojekt Roboter James als sozial assistiver Helfer in Pflegeheimen und anderen Settings leisten kann, hören Sie in dieser Folge von neunmalklug.

Wie die Software-Lösung 24h QuAALity die Qualität in der 24h-Betreuung hebt und sichert.

Möglichst lange daheim in vertrauter Umgebung leben - ein Wunsch, den 24h-Betreuung ermöglicht. Die von 24h QuAALity Softwarelösung unterstützt Betreuer*innen und Angehörige von betreuten Personen, um noch professioneller zu agieren. Ein weiteres Beispiel für digitale Unterstützung, die durch die interdisziplinäre Zusammenarbeit unterschiedliche Fachblickwinkel berücksichtigt. Elisabeth Haslinger-Baumann und Franz Werner erklären, wie diese in einem FFG geförderten Projekt mit Input von externen Kooperationspartner*innen entstandene Software die Qualität der 24h-Betreuung hebt.
5.11.2020